ZiMMT

Zentrum für immersive Medienkunst,
Musik und Technologie

sens – Giulia Rea / Louise Rositter

2023fri15dec8:00 pmsens – Giulia Rea / Louise RositterKonzert8:00 pm(GMT+01:00)

Event Details

Giulia Rae / Louise Rositter

> 3D Audio Konzerte <

Giulia Rae

Giulia Rae präsentiert im ZiMMT mit “Flow States #3“ und „Flow States #4” die letzten beiden Kapitel eine Serie akusmatischer Multikanal-Kompositionen, die seit 2021 in komplexer Mensch-Maschinen-Interaktion entstehen. Sie basieren auf ihrer langjährigen Forschung zum Konzept des immersiven Hörens. Den Stücken liegen Aufnahmen von Wind zugrunde, die mithilfe einer algorithmischen Architektur des maschinellen Hörens analysiert wurden. Der Algorithmus, der mit der Programmiersprache SuperCollider entwickelt wurde, übersetzt die Bewegungen des Windes beeinflusst durch Live-Coding in Klangformen. Die verwendete räumliche Mehrkanal-Klangverteilung modelliert den Hörraum zusätzlich, um mit der Wahrnehmung und Vorstellungskraft der Zuhörenden zu interagieren. Von Klangökologie und Posthumanismus beeinflusst, präsentiert Flow States damit ein Ökosystem der Beziehungen zwischen Umwelt, Maschine und Mensch.

Louise Rositter

Die elektroakustische Komponistin und Klangwissenschaftlerin Louise Rossiter präsentiert im 3D Audio Konzert eine Suite, die auf dem Werk des Infografik-Pioniers Fritz Kahn basiert. Sie besteht aus fünf Kompositionen: “Neuronen”, “Synapse”, “Iris Key”, “Kemal” – und das finale, noch unbenannte Stück wird im Rahmen von sens uraufgeführt! Alle ursprünglichen Stereo-Versionen wurden für das 3D Audio System des ZiMMT überarbeitet.

Fritz Kahn war in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts mit metaphorischen Darstellungen der menschlichen Anatomie sehr erfolgreich: Zur verständlichen Erklärung von Körperfunktionen bildete er sie als Maschinen ab: In der 1939 entstandenen Grafik “Is the nervous system an electrical system?”, auf die sich Louise Rossiters 2021 mit dem renommierten Prix Russolo gekröntes Werk “Synapse” bezieht, zeigt er eine Synapse als elektrischen Generator, weil Nervenzellen vergleichbar elektrische Potentiale erzeugen und sie durch den Körper transportieren.

Mehr über sens – Festival für multisensorische Wahrnehmung hier >>>


Giulia Rae / Louise Rositter

> 3D audio concerts <

Giulia Rae

At the ZiMMT Giulia Rae presents „Flow States #3“ and „Flow States #4“, the last two chapters of a series of acousmatic multi-channel compositions that have been created in complex human-machine interaction since 2021. They are based on her many years of research into the concept of immersive listening. The pieces are based on recordings of wind that have been analyzed using an algorithmic architecture of machine listening. The algorithm, which was developed using the SuperCollider programming language, translates the movements of the wind into shapes of sound, influenced by live coding. Spatial multi-channel sound distribution additionally models the listening space in order to interact with the listener’s perception and imagination. Influenced by sound ecology and post-humanism, Flow States presents an ecosystem of relationships between environments, machines and humans.

Louise Rositter

Electroacoustic composer and sound scientist Louise Rossiter presents her suite based on the work of infographic pioneer Fritz Kahn as a 3D audio concert. It consists of five compositions: „Neurons“, „Synapse“, „Iris Key“, „Kemal“ – and the final, as yet unnamed piece will be premiered as part of sens! All the original stereo versions have been reworked for the ZiMMT’s 3D audio system.

Fritz Kahn was very successful with metaphorical representations of human anatomy in the first half of the 20th century: he depicted them as machines to explain bodily functions in an understandable way: In the 1939 graphic „Is the nervous system an electrical system?“, to which Louise Rossiter’s 2021 Prix Russolo-winning work „Synapse“ refers, he shows a synapse as an electrical generator, because – comparably – nerve cells generate electrical potentials and transport them through the body.

More about sens – Festival for multisensory perception here >>>

Virtual Event Details

Event has already taken place!

Schreibe einen Kommentar

Newsletter

[contact-form-7 id="291" title="Mitgliedsantrag"]